Pressemitteilung an die lokalen Medien

Pressemitteilung

14.05.2019

SPD-OV Freiensteinau

Dem Staat ist jedes Kind gleich viel Wert

 

 

 

Unter diesem Titel hatte der OV der SPD Freiensteinau in seiner Jahreshauptversammlung einen Antrag verabschiedet. Anlässlich des UB Parteitags der SPD Vogelsberg am 11.05.19 in Lautertal wurde dieser Antrag von den Delegierten einstimmig angenommen.

Dieser hat zum Ziel, die ungleiche Förderung von Kindern durch den Staat zu beseitigen. Steuerzahlende Eltern erhalten je nach Einkommen bis zu 1.100,– € pro Jahr und Kind mehr Leistungen vom Staat als Bezieher von Kindergeld. Diese Besserstellung ergibt sich durch den Kinderfreibetrag, der sich bei Besserverdienenden finanziell besser auswirkt. Zusätzlich habe Besserverdienende noch die Möglichkeit häusliche Betreuung und den Besuch von Privatschulen steuermindernd abzusetzen, dagegen wird das Kindergeld bei Beziehern von Sozialleistungen auf diesen angerechnet.

Diese Ungleichbehandlung widerspricht der sozialen Gerechtigkeit, für die unsere Partei steht.

Durch eine Anhebung des Kindergeldes auf 300,– € pro Kind und Monat kann diese Ungerechtigkeit ausgeglichen werden

Auch der Deutsche Kinderschutzbund, sowie 14 weitere Verbände und 13 Wissenschaftler erheben gleichgelagerte Forderungen.

 

 

Für den SPD OV Freiensteinau

 

Paul Heid