Kandidatenliste für die Kommunalwahl beschlossen

Presseerklaerung Kommunalwahl 2021

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des SPD OV Freiensteinau im Dgh Holzmühl wurden am 27.11.2020 die Kandidaten für die Wahl zur Gemeindevertretung Freiensteinau gewählt.

 

Neben einigen Mitgliedern, die schon Erfahrung in den Parlamenten gesammelt haben, wie u. a. Carsten Hofmann, Rüdiger Deckenbach und Paul Heid, konnten erfreulicherweise auch 3 Newcomer für die Liste gewonnen werden.

Dazu gehört Christian Kuntner aus Reichlos, der schon seit einigen Jahren auch Mitglied des OV Freiensteinau ist. Christian ist neben seiner Tätigkeit als Betriebswirt bei der FH Fulda auch als Rettungssanitäter beim DRK sowohl beruflich als auch in seiner Freizeit aktiv.

Außerdem machte der OV von der satzungsmäßigen Möglichkeit Gebrauch, auch Nichtparteimitgliedern den Einstieg in die Kommunalpolitik zu ermöglichen.

Dies sind die Brüder Eric und Jonathan Höhn aus Freiensteinau.

Beide sehen ihre Zukunft in unserer Gemeinde und möchten an deren Gestaltung für die Zukunft mitarbeiten.

Sie sind keine Unbekannten in Freiensteinau. Jonathan Höhn, Betriebswirt M Sc., ist u.a. Zweiter Vorsitzender der SG Freiensteinau und ebenso wie sein Bruder Eric als Fußballer aktiv. Außerdem sind sie in der Jugendarbeit der SG tätig und als Mitveranstalter des jährlichen Bauwagenfestes in Freiensteinau. Eric arbeitet als Maschinenbauingenieur.

 

Die Liste umfasst 13 Kandidaten. Wir sind nicht abergläubisch und blicken positiv auf das nächste Jahr.

 

Auch inhaltlich wurden schon erste Schwerpunkte diskutiert. Neben dem Breitbandausbau und der Sicherung der medizinischen Versorgung steht die Unterhaltung der Infrastruktur unserer Gemeinde auf der Agenda und dies mit möglichst wenig finanzieller Belastung der Bewohner. Dazu wollen wir verstärkt auf die Möglichkeiten zurückgreifen, die die Aufnahme von Freiensteinau in das IKEK Programm des Landes Hessen bieten. Hier können sowohl öffentliche als auch private Maßnahmen finanziell gefördert werden.

 

Zu den Entlastungen der Bürger*innen gehört auch die Forderung der SPD Fraktion nach Abschaffung der Straßenausbaubeiträgen, die den entsprechenden Antrag in die Gemeindevertretung eingebracht hat.

Weiterhin wollen wir uns für eine stärkere Förderung des ländlichen Raumes stark machen. Hierzu bedarf es einer stärkeren Förderung durch den kommunalen Finanzausgleich und auch endlich die Beachtung der besonderen Verhältnisse zersiedelter Strukturen, wie es auch der Landesrechnungshof schon gefordert hat.

 

 

 

 

Heid, OV Vorsitzender

für Rückfragen: 0171-6370056